Clean-up: Wild Beauty räumt auf


Von Stefan Stanislawski 17. September 2019


Soziales Engagement ist für die Wild Beauty GmbH immer schon eine Herzensangelegenheit. Bereits seit langem setzt sich die Familie Wild für den Tier- und Umweltschutz ein und unterstützt regelmäßig aktiv lokale sowie überregionale Anliegen. Dieses grüne Gewissen ist auch Teil der eigenen Firmenphilosophie. Ob Spenden zum Erhalt der Artenvielfalt in heimischen Wäldern, die Zusammenarbeit mit Tierrechtsorganisationen wie Peta und WWF oder tatkräftiger Einsatz bei Clean-up Aktionen – helfen, wo Hilfe gebraucht wird, ist die Devise!

So fanden sich am vergangenen Sonntag rund zwanzig motivierte Helfer auf Initiative der Familie Wild am Seeheimer Waldweiher ein, um herumliegenden Müll aufzusammeln. Das Gewässer, das von Ansässigen oft Entenweiher genannt wird, ist Naherholungsgebiet und natürliches Rückhaltebecken für Regenwasser. Zahlreiche Tierarten wie exotische Mandarinenten, Ringelnattern und sogar Eisvögel lassen sich in diesem wertvollen Habitat nieder. Für Jung und Alt aus Seeheim und Umgebung ist der Weiher ein beliebtes Ziel für Spaziergänge – dabei hinterlassen die zweibeinigen Besucher leider auch Müll, der schlussendlich häufig im Wasser landet. „Wir befreien heute den Weiher und die Umgebung von allerlei Unrat. Wir machen das zum ersten Mal, sicher aber nicht das letzte Mal. Alle sind freiwillig hier, sie wollen mit anpacken und diesen Ort für die Tiere wieder lebenswerter machen“, erklärt Mira Wild (Geschäftsführerin Wild Beauty GmbH) stolz. 

Neben der Familie Wild und Mitarbeitern des Innendiensts halfen auch zahlreiche Friseure aus Deutschland und Österreich mit. Angelique Kundovic, selbst aktive Unterstützerin von Sea Shepherd in Österreich: „Ich habe zuhause in Wien schon häufig bei Clean-ups an und in der Donau mitgemacht und habe sofort zugesagt, als der Aufruf zur Mithilfe kam. Ein Seminar zu Frisuren mit dieser sinnvollen Aktion zu verknüpfen ist einfach eine großartige Idee!“

Clean-up
Eine stattliche Anzahl an Helfern kam zusammen.

Clean-up – alle können helfen!

Bei der Aktion kamen rund fünf Kilo Müll zusammen. „Es ist unglaublich, was für eine Menge das am Ende war, obwohl die Wege um den See herum auf den ersten Blick so sauber wirkten“, sagte ein Wild Beauty Mitarbeiter, der gemeinsam mit seinem kleinen Sohn teilnahm. Highlight war die Bergung eines Plastikrohres, das an einer extrem unzugänglichen Stelle im Wasser trieb. Dank Teamwork und Einfallsreichtum – eine Regenjacke wurde zum Sicherungsseil umfunktioniert – konnte ein fleißiger Helfer das Rohr letztendlich aus dem Wasser fischen. „Ich freue mich, dass wir durch unseren Einsatz der Natur etwas Erleichterung verschaffen konnten“, erklärte Kristina Wild. 

Damit ist es natürlich nicht getan. Die Wild Beauty GmbH unterstützt Projekte wie diese über die Grenzen Seeheims hinaus und ruft ihre Friseurpartner auf, solche Clean-up Aktionen bei sich vor Ort durchzuführen. Dafür arbeitet das Unternehmen mit der Sea Shepherd Conservation Society zusammen, die sich dem Schutz der Meere und ihrer Bewohner verschrieben hat. Zur Weihnachtszeit wird es zudem in Paul Mitchell®-Salons ein Produktset in Kooperation mit Sea Shepherd Deutschland e. V. geben, mit dessen Kauf an die Organisation gespendet wird.

Mehr zu Paul Mitchell gibt es hier zu finden, wer mehr über sozial engagierte Friseure wissen will, sollte diese dfm Reportage lesen.